Veränderung ist die einzige Konstante

In Zeiten großer Veränderungen, wie der Digitalisierung, wird uns eingeflößt, sei es sinnvoll, flexibel zu bleiben. Anpassungsfähigkeit, Offenheit für Neues und innere Wandlungsfähigkeit sollen unsere Arbeitstauglichkeit und damit auch unsere Existenz sichern. Statt uns, wie gewohnt, einen sicheren Job zu suchen und immer schön geradeaus zu gehen, wie wir es bisher gewohnt waren, werden wir nun aufgefordert uns ein Repertoire verschiedener Verhaltensweisen zuzulegen, um uns an die jeweilige Situation flexibel anpassen zu können.

Es wird uns suggeriert, die Transformation habe uns im Griff und wir sind es, die uns an den Markt anpassen müssen. Wir sind es, die sich in den sich wandelnden Strukturen, die paradoxerweise nicht änderbar zu sein scheinen, permanent selbst neu erfinden sollen.

Aber mal ehrlich, wie sollen sich für uns aus dieser haltlosen Haltung heraus sinnvolle Zukunftsperspektiven ergeben?

Hinzukommt, dass wir keine Zeit haben. Wir rotieren den lieben langen Tag. Unsere Arbeit ist weitaus mehr als ein Job. Sie ist Statussymbolund Grundlage unserer Selbstdefinition. Ich leiste, also bin ich.

Wie möchte ich leben?

Den Workshop habe ich konzipiert, um einen Raum des Innehaltens und der Begegnung zu schaffen. Mit sich selbst und im Austausch mit anderen. Einen Ort, an dem es mal nicht um Leistung geht, sondern einfach nur um Sein.

Auch, wenn es entgegen dem Gedanken unserer Effizienzgesellschaft ist, glaube ich, dass gerade, wenn wir mal unproduktiv sind und uns der Muße hingeben, schaffen wir Raum für Sinn und Neues. Dann sind wir kreativ und haben erst die Kapazität innovativ zu sein. Wir brauchen Freiräume, die nicht nur zum Selbstzweck dienen. Die uns Luft zum Atmen verschaffen und erst die Möglichkeit entstehen lassen, uns wieder Gedanken um Gemeinschaft und Gemeinschaftssinn zu machen.

Denn nichts gibt uns so viel Sinn, glaube ich, wie teil von etwas Größerem zu sein. Wie Viktor Frankl es sagt, eine Aufgabe zu haben, die einem größeren Zweck als dem Selbstzweck oder der Selbstoptimierung dient.

Aus diesem Grund, habe ich den Workshop ins Leben gerufen. Einen Tag lang (11 – 18:30 Uhr) widmen wir uns der Selbstreflexion und erleben und erkennen uns im Austausch mit anderen Teilnehmern. Es ist ein emotional bewegender Tag, der dein Leben nachhaltig beeinflussen kann.

Das sagen die TeilnehmerInnen

20

April

HAMBURG | 20.04.2019
11:00 – 18:30

249€

04

Mai

KÖLN | 04.05.2019
11:00 – 18:30

249€

18

Mai

BERLIN | 18.05.2019
11:00 – 18:30

249€

01

Juni

MÜNCHEN | 01.06.2019
12:00 – 19:30

249€

26

Oktober

HANNOVER | 26.10.2019
11:00 – 18:30

 249€

02

November

FRANKFURT| 02.11.2019
11:00 – 18:30

249€

Der Workshop bei Marilena war unglaublich bewegend. Sie ist mit so viel Herz dabei und mit Ihrer lockeren und authentischen Art sehr inspirierend! Ich bin mit neuen Erkenntnissen und viel positiver Energie von dem Workshop nach Hause gegangen. Danke Marilena!

Alina Konrad

Mein Warum herauszufinden, hat mich total motiviert, bereichert und inspiriert. Ich habe mich im Workshop intensiv mit meinen Erfahrungen und Gefühlen auseinandergesetzt, sodass ich nun einen klareren Fokus auf das habe, was ich in meinem Leben erreichen möchte.

Marie Mandel

Auch, wenn ich im Vorfeld schon eine Idee von meinem Warum hatte, war der Workshop eine großer Bereicherung für mich. Insbesondere der Austausch mit den anderen Teilnehmern hat mich sehr weitergebracht.

Ronny Rohde

Du hast eine private Anfrage oder möchtest den Workshop in Deinem Unternehmen organisieren? Dann schreib mir eine Nachricht und ich melde mich umgehend bei Dir.

Datenschutz