#119 Von Alpha-Softies und Karrierefrauen | Weshalb die Auflösung von Geschlechterklischees auch Verunsicherung mit sich bringt

von Marilena

Wir übernehmen alle unterschiedliche Rollen in unserem Leben. Die Rolle des Mannes oder der Frau, wird uns in den meisten Fällen allerdings direkt bei der Geburt zugeteilt. Und damit geht meist auch eine bestimmte Erwartungshaltung einher. Während die geschlechterspezifische Rollenverteilung vor einigen Jahrzenten noch sehr festgeschrieben war, beginnt sie sich mehr und mehr aufzulösen und zu verschieben. Eine wichtige Entwicklung, in meinen Augen, die allerdings auch einige Verunsicherung mit sich bringt.

Du erfährst in dieser spannenden Folge:

• Welche persönlichen Erfahrungen ich mit meiner Rolle als Frau bisher gemacht habe.
• Was es mit dem Begriff „Toxische Männlichkeit“ auf sich hat.
• Was wir von den Schweden noch lernen können.

Wenn dir die Folge gefallen hat, freue ich mich über deine Bewertung bei Itunes


SHOWNOTES:

Gender Pay Gap Studie der Hans-Böcker-Stiftung 2006-20018

Studie „Frauen in Führungspositionen“ des Instituts der Deutschen Wirtschaft

► Studie „Männer-Perspektiven“ 2016 des Bundesfamilienministeriums

► Artikel der SZ zum Thema „Toxische Männlichkeit und Gleichberechtigung“

► Dokumentation „Raised without Gender“

► Wenn Du Dir mehr Klarheit wünschst, für Dich und deine Zukunft und gerne etwas Sinnvolles mit Deinem Leben anstellen möchtest, empfehle ich Dir den Mini-Kurs „In 3 Schritten zu mehr Klarheit“. Mehr Infos findest du hier

So erreichst du mich:

❤ Wöchentliche Sinnspiration erhältst du hier 
► Mehr Infos zu Marilena findest du unter: https://marilenaberends.de
 

Das könnte dich auch interessieren

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus Okay Datenschutzerklärung