„Komm ins Handeln! Verändere etwas, wenn du nicht zufrieden bist.“
Das ist oft leichter gesagt als getan. Wie oft wünschen wir uns, dass sich in bestimmten Lebensbereichen etwas ändert. Das Rauchen aufhören. Den Job wechseln. Den jahrelangen Traum erfüllen. Wie oft schieben wir die Veränderung auf morgen, übermorgen,… einfach, weil wir nicht in Handeln kommen.

In der Folge erfährst du:

  • … warum du deine Träume und Wünsche nicht weiter aufschieben solltest.
  • … welche Ah!-Momente mich persönlich bewegt haben, mein Leben zu verändern.
  • … welche Rolle Emotionen bei der Veränderung unser Gewohnheiten spielen.
  • … eine Übung aus der Purpose Journey, die dir helfen kann, Veränderung einzuleiten.

SHOWNOTES:

Hier kannst du dich zur Purpose Journey anmelden.

► Bei Fragen zur Purpose Journey: Schreibe gerne an support@marilenaberends.de eine E-Mail.

► Meine Buchempfehlung: „Wer bin ich und wenn ja wie viele?“ von Richard D. Precht*

So erreichst du mich:

❤ Werde Mitglied der gratitude daily Community auf Facebook